Übersicht der verschiedenen Lagerungstechniken

Übersicht der verschiedenen Lagerungstechniken

Die fünf verschiedenen Lagerungstechniken

Übersicht zu verschiedenen Lagerungsvarianten
Man unterscheidet hierbei in fünf verschiedene Lagerungsmethoden, die zur Entlastung der betroffenen Körperstellen beitragen.

30-Grad-Lagerung
Am häufigsten wird die 30-Grad-Lagerung angewandt, bei der entweder nur die rechte oder nur die linke Körperhälfte belastet wird. An dieser Position wird eine Druckbelastung durch die vorhandene Gewebemuskulatur abgepolstert. Man benötigt hierbei zwei große Kissen, die unter den Rücken und einen Oberschenkel geschoben werden. Die richtige Drehtechnik und ein wenig Routine sind dabei hilfreich.

Mikrolagerung
Bei Patienten die sich von selbst nicht gut bewegen können ist die Mikrolagerung ratsam. Hier ist es möglich mit wenigen Handgriffen die Lage zu verändern oder anzupassen. Dabei geht es um kleinste Lageveränderungen mithilfe von Druckverteilung am Kopf, der Schulter, der Hüfte oder im Fersenbereich. Zu empfehlen sind Hilfsmittel wie aufgerollte Bettdecken oder Handtücher, die die Bewegungsfreiheit des Patienten nicht zu sehr einschränken.

135-Grad-Lagerung
Wenn der Patient bereits unter sogenannten Druckgeschwüren im Steißbereich leidet ist diese Variante der Lagerung am komfortabelsten für den Patienten. Hierbei sind ebenfalls zwei Kissen notwendig, um den Oberschenkel und die Hüfte/Oberschenkel hochzustellen.

Freilagerung
Betroffene Stellen am Körper des Patienten können auch durch eine Freilagerung eine Entlastung erfahren, indem die Fersen auf einem Kissen oder Handtuch abgelegt werden. Hierbei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass keine anderen Körperstellen zu sehr belastet werden oder die Blutzirkulation eingeschränkt wird.

V-Lagerung
Hat der Betroffene bereits Probleme mit der Haut im Bereich der Wirbelsäule, empfiehlt sich eine V-Lagerung. Dazu werden zwei Kissen benötigt, die am Oberkörper übereinanderliegend zu einem V geformt werden und mit der Spitze voraus am Steißbein angelegt werden. Diese Methode kann auch problemlos sitzend vollzogen werden.

Bitte Kommentar schreiben